Daunenschlafsack selber nähen – Praxis

Wenn man den Schlafsack fertig geplant hat und alle nötigen Materialien vorhanden sind, geht es an die Praxis: ein Schnittmuster muss erstellt und auf den Stoff übertragen werden, die einzelnen Teile müssen ausgeschnitten und zusammengesetzt werden und schließlich muss der Schlafsack mit Daunen befüllt werden (immer ein besonderer Spaß!)

Hinweis: wo in der untenstehenden Anleitung konkrete Maße verwendet werden, beziehen sie sich auf den Kinderschlafsack (bis ca. 155 cm) den ich gerade genäht habe. (Schlafsack C im vorherigen Post). Zur Theorie dahinter geht’s hier.

Weiterlesen

Daunenschlafsack selber nähen – Theorie und Materialien

Es ist mal wieder soweit: ein neuer Kinder-Daunenschlafsack muss her. Lange habe ich hin und her überlegt, ob Niklas nicht inzwischen so groß ist, dass ich ihm einen Erwachsenen-Schlafsack kaufen kann, aber dann habe ich mich doch noch ein letztes Mal fürs selber Nähen entschieden. Obwohl das bereits mein dritter selbstgenähter Schlafsack ist, musste ich doch wieder ziemlich überlegen, wie ich bei den letzten Malen alles bewerkstelligt hatte, deshalb schreibe ich diesmal alles auf (nur für den Fall, dass ich in einem Anfall von Wahnsinn doch irgendwann noch einen Weiteren nähen will). Weiterlesen

Wandern und Paddeln in Finnisch-Lappland(13)

Nach einem sehr erholsamen Regentag brechen wir also zur Wildniskirche auf. Das Wetter ist grau aber trocken und sehr windig. Laufen also! Die Boote und den Großteil unseres Gepäcks lassen wir an der Rezeption des Campingplatzes. Da wir uns zwei Tage für die Tour nehmen wollen müssen Zelt und Co allerdings mit – vom Gewicht her gut tragbar, aber unsere Packsäcke sind wirklich nicht für lange Touren ausgelegt, das verspricht also wieder schmerzende Rücken. Weiterlesen

Wandern und Paddeln in Finnisch-Lappland (11)

Am nächsten Morgen herrscht keine schwache Brise sondern starker Wind. Zum Glück aus östlicher Richtung, Rückenwind also. Anfangs sind die Wellen noch klein, aber je weiter wir fahren, desto größer werden sie. Immer wieder haben wir mit kräftigen Böen zu kämpfen. Wir bemühen uns, uns recht nah am Ufer zu halten, aber bis auf die Wellen ist der Wind nur von Vorteil und wir kommen schnell voran. Weiterlesen