Tourabbruch am Tagliamento (0)

Sooo, hier kommt nach langer Zeit endlich mal wieder eine neuer Beitrag. Leider war unsere Saison-Auftakt-Tour nicht gar so erfolgreich wie erhofft, aber dazu später mehr. Heute erstmal eine kurze Einleitung und ein paar Bilder.

Für Ostern hatten wir uns dieses Jahr den Tagliamento vorgenommen, den „König der Alpenflüsse“, den letzten großen Wildfluß der Alpen. Im Netz findet man dazu das ein oder andere Video und einige spannende Tourberichte – von gelungenen wie gescheiterten Befahrungen, denn der Tagliamento ist nicht immer befahrbar, oft führt er zu wenig Wasser in seinem bis zu 2 km breiten Bett, wo er sich in unzählige Arme verzweigen kann. Zeitweise versickert er gar komplett im Kies…

Was man leider nicht findet sind verläßliche Pegelinformationen, ab wann der Fluß befahrbar ist. Und so starten wir unsere Tour mit sehr spärlichen Informationen ins Blaue hinein, mit der Hoffnung auf die Schneeschmelze in den Bergen und dem Bewusstsein, dass der derzeitige Wasserstand wohl eher niedrig ist. Versuchen wollen wir es trotzdem, mal sehen wie weit wir kommen…

Und so brechen wir am Karfreitag nach Venzone auf, wo wir am nächsten Tag die Tour beginnen wollen. Der Wasserstand unter der Brücke sieht durchaus vielversprechend aus. Im Hauptstromzug ist eine breite Rinne tief genug um bequem zu paddeln, das Wasser ist türkisblau und strömt mit großer Geschwindigkeit dahin. Beste Voraussetzungen also, für eine wunderbare Paddeltour… Eigentlich…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s