Römer, Ritter und Fossilien: Paddeln auf der Altmühl (6)

Am nächsten Tag paddeln wir nur etwa 7km weiter zum winzigen Bootlagerplatz in Inching. Die Infrastruktur am Platz besteht aus einem Dixiklo. Nicht einmal frisches Wasser gibt es hier. Kurz nach unserer Ankunft fährt einer der wenigen Busse nach Eichstätt, den Lars gerade noch erwischt. Wenig später ist er dann auch schon mit dem Auto (und einer Packung Wasserflaschen) wieder da.

Am Nachmittag fahren wir dann zum rekonstruierten Römerkastell Vetoniana bei Pfünz, wo die Kinder jeden Winkel neugierig erkunden. Mit allem was zur Verfügung steht baut Niklas später am Bootslagerplatz ein eigenes Römerkastell.

An unserem letzten Abend der Tour machen wir noch einmal ein schönes Lagerfeuer und grillen Würstchen. Als die kinder schon schlafen sitzen wir noch lange am Feuer. Morgen wollen wir dann noch den Tag in Eichstätt verbringen und dann geht es nach einer entspannenden Paddelwoche auch schon wieder nach München zurück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s